Projekt "Streuobstwiesen pflegen wie zu Opas Zeiten"


Projektidee

Die Fachwartvereinigung Markgräflerland e. V. möchte auf einer Grünfläche nahe dem Ort Buggingen eine Streuobstwiese mit alten regionalen Obstsorten neu anlegen. Diese Streuobstfläche soll extensiv bewirtschaftet und mit ökologisch funktionalen Habitatelementen ergänzt werden, so dass die Fläche in den Biotopverbund der Region integriert werden kann. Gleichzeitig soll die Fläche als Lehrgarten für Bürger und Interessierte angelegt werden, in dem Themen wie Naturschutz, Landschaftspflege und Sortenerhalt einen Schwerpunkt erhalten.

Unsere Wiese soll eine Modellfläche werden - aber auch ein Ort des Lernens und Austausches für die Region werden. Wir haben gemäht, gepflügt und geplant, wie in der folgenden Fotogalerie dokumentiert ist.

Projektstand

 

 

 

 


Wie schon eingangs erwähnt war der Ausgangszustand einfaches Grünland - gebettet in der Rheinischen Hügelebene zwischen Weinreben, Heckenzügen und bereits bestehenden Obstbeständen.



Gemäß eines vorbereiteten Pflanzplan wurden Pflanzlöcher für die Bäume vermessen und ausgehoben.  15 Jungbäume wurden gepflanzt. Als Unterlage dient hierbei der Bitterfelder Sämling.


 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Gefördert durch das Projekt MOBIL: www.biotopverbund-markgraeflerland.de/index.php

Wir sind Mitglied beim LOGL!

https://www.logl-bw.de


Kontakt:

Fachwartvereinigung Markgräflerland e. V.

Weberstraße 7

79189 Bad Krozingen

email:fachwarte.markgraeflerland@gmail.com